Alle unsere Bücher
Jede Buchhandlung nimmt Bestellungen entgegen
Online-Bestellungen über bestellung@verlagohnegeld.de oder Amazon

 

Ach, wenn doch bloß der Krieg nicht wär!
Liebesbriefe aus dem zweiten Weltkrieg
Leonoro Paurat
Eine Lebensbeschreibung

Der bewegende Briefwechsel zweier Liebender in Zeiten des zweiten Weltkriegs. Sie tauschen Zärtlichkeiten aus, sie streiten sich, sie planen ihre Zukunft, als gäbe es kein heute. Die Gegenwart wird weitgehend ausgeklammert. Sie retten sich auf die Inseln der Glückseligkeit, auch wenn die Welt rings herum in Flammen steht. Sie klammern sich aneinander.
   Ja, wenn doch bloß der Krieg nicht wär!

Die Briefe sind authentisch, wenn auch wesentlich gekürzt, um Raum zu lassen für Fiktion, Zeit- und Lebensgeschichte. Die Intensität der Auseinandersetzungen und Hingabe, die Zärtlichkeit, der Überschwang und Übermut, die kindliche Naivität und Erzählfreude sind das ewig Lebendige und Kostbare an dieser Hinterlassenschaft.
   Im heutigen Zeitalter der elektronischen Kurznachricht lesen sich diese Briefe für junge Leute geradezu wie Literatur.
   Friedrich und Rosa sind kaum zwanzig Jahre alt! All diese Träume und Hoffnungen: All die nutzlosen Versuche, den Partner nach dem eigenen Wunschbild zu formen.

Sie erfüllen sich ihre Träume – nach dem Krieg. Aber sie ändern sich nie.
Eines Tages wendet sich das Schicksal gegen sie und hält sie gnadenlos im eisernen Griff.
Klingt wie ein Roman
Doch so war ihr Leben.

ISBN   978-3-943810-15-8 lieferbar, 176 Seiten, 12,80 €.
eBook 978-3-943810-65-3


 

La casa del nonno
Ada Zapperi Zucker   In italienischer Sprache
Romanzo

Serafina, ein junges Mädchen aus der Toscana, kommt zum Studium nach München. Ihr Vater. ein erfolgreichen deutscher Architekt, hat seiner Sehnsucht nach Italien nachgegeben und lebt als Aussteiger mit seiner schwedischen Frau in Roselle, wo Serafina geboren wurde und aufwuchs. Ihr Großvater hat ihr eine große Wohnung in München vererbt, und natürlich wird sie für die Zeit ihres Studiums, in ihre ererbte Wohnung einziehen. Jedoch in dieser Wohnung lebt eine geheimnisvolle alte Frau Elsa mit einem hysterischen Kater, wieso und warum ist nicht ganz klar und Serafina wird auch nicht gerade freundlich empfangen.
   Allmählich lernt Serafina die Hintergründe kennen: die alte Frau ist die Tochter der ursprünglichen, jüdischen Eigentümer der Wohnung. Im Zuge der Arisierung zu Zeit der Nazi-Herrschaft, kam die Wohnung in den Besitz des Großvaters. Den Hergang erfährt Serafina hauptsächlich von der ersten Frau ihre Vaters und deren Sohn, ihren Halbbruder.
    Serafina, die von den dramatischen Geschehnissen in der Mitte des 20. Jahrhunderts nur eine nebulöse Vorstellung hat, wird plötzlich hautnah mit diesen Vorgängen konfrontiert und sie begreift allmählich, dass auch über das unbeschwerte Leben ihrer Generation, die Vergangenheit ihre Schatten wirft. Eine Erkenntnis, die sie verändert und reifer werden lässt.

ISBN 978-3-943810-14-1, lieferbar ab 5.4.2016, 264 Seiten, 13,80 €
Eine deutschsprachige Fassung wird im Herbst 2017 erscheinen


 

 Das Unbehagen der Sora Elsa
 Ada Zapperi Zucker
 Erzählungen             Dem Buch liegt das italienische Original
                                 (Le inquietudini della sora Elsa) gratis als eBook bei.

   Eine freundschaftliche Begegnung der Autorin mit Franz Müller, dem letzten Überlebenden der studentischen Widerstandsgruppe Die weiße Rose, eröffnet den Reigen der Erzählungen: ein Gespräch entwickelt sich vor dem friedlichen Hintergrund eines Spätsommertages im Englischen Garten und sein Bericht wirkt unglaubhaft und wie aus einer anderen Welt.
   Damit ist der rote Faden, der sich durch alle Erzählungen zieht, vorgegeben: jeder der diese Zeit erlebt hat, versucht auf seine Weise damit fertig zu werden. Da ist die junge Frau, die als kleines Mädchen als Einzige ein Massaker in einem italienischen Dorf überlebt hat, und auch ihr Psychotherapeut vermag nicht, den Schutzschild zu durchbrechen der den wahren und offenbar unerträglichen Ablauf der Begebenheit, vor Ihrem Bewusstsein fernhält. Da ist der Bericht einer Österreicherin, die ihren einsamen Lebensabend in Spanien verbringt und nicht davon loskommt, wie sie mit ihrer jüdischen Mutter vom arischen Vater im Stich gelassen wurde und nur knapp überlebte. Aber auch die Täter kommen zu Wort, ein ehemaliger SS-Offizier, an Parkinson leidend und in einem Altersheim dahin vegetierend, versucht ein letztes mal seiner ihm unbekannt gebliebenen Tochter zu erklären, was nicht zu erklären ist.
   Und dann ist da als versöhnlicher Abschluss die Sora Elsa, eine römische Hausmeisterin, die die Ereignisse mit gesundem Menschenverstand kommentiert und ohne viel Gerede eine jüdische Mieterin vor der Gestapo versteckt. Eine Erzählung, die am Ende in die reale Vergeltungsmaßnahme der SS in den Ardeatinischen Höhlen mündet.
   Vor dem Hintergrund der aktuellen Ereignisse, sind die Erzählungen höchst brisant, „Blindgänger und Zeitzünder der Geschichte”, nannte sie ein Rezensent, aber fügt auch tröstlich hinzu, dass sie mit Geduld und Vorsicht wohl zu entschärfen wären. Hoffentlich hat er recht...

ISBN 978-3-943810-12-7, lieferbar, 216 Seiten, 13,80 €


 

Über Frauen und andere Geschöpfe
Storie die donne e altre creature

Ada Zapperi Zucker
Zweisprachige Erzählungen, Deutsch von Rosalie Hampp
 

Andere Geschöpfe - wer mögen die wohl sein? Die Männer natürlich und dass die bei so einem Titel nicht allzu gut wegkommen ist naheliegend, auch wenn man das glühende Engagement der Autorin für die Rechte und Gleichberechtigung der Frau nicht kennt!
Sieben Erzählungen zu diesem Thema, zwei davon wurden in Italien bei Literaturwettbewerben ausgezeichnet. Sie sind vor allem für Leser gedacht, für die eine der beiden Sprachen eine unvollständig beherrschte Fremdsprache ist: im Zweifelsfalle kann man immer einen Blick auf die gegenüberliegende Seite werfen, um sich zu vergewissern, dass man richtig verstanden hat.

ISBN 978-3-943810-11-0, lieferbar, 128 Seiten, 11,80 €


 

                                                   

 La Cucchiara
 Una Famiglia Siciliana
 Ada Zapperi Zucker In italienischer Sprache
Erzählungen

Eine Familiengeschichte in Form aneinandergereihter Erzählungen rund um die Figur der Chucchiara, so genannt nach dem großen Löffel, mit dem sie für die Armen des nach ihr benannten Viertels in Catania Suppe austeilte. Die Erzählungen geben Einblick in das Leben in Sizilien in der Zeit des Überganges vom 19ten zum 20ten Jahrhundert, mit allen seinen Vorurteilen und Aberglauben. Mit einem Vorwort von Orazio Maria Valastro, Catania

ISBN 978-3-943810-13-4 lieferbar ab März 2015, 192 Seiten, 12,80 €


                                     

Das letzte Zimmer am Ende des Ganges
Allesandra Brisotto, Deutsch von Rosalie Hampp
Roman

Die herausragenden Momente im Leben einer in Köln lebenden Italienerin, werden in nicht-chronologischen Rückblenden schlaglichtartig hervorgehoben, angefangen von ihrer Geburt über die Ablehnung durch die Eltern bis zu ihren verunglückten Beziehungen zu Männern. Aber umso mehr beeindrucken die Festigkeit und Geradlinigkeit des Charakters von Bianca.

ISBN 978-3-943810-08-0 lieferbar, 160 Seiten, 13,30 €.
Das Original liegt als E-book bei

 

Ein Tag in Bozen / Un giorno a Bolzano
Auf den Spuren einer verlorenen Generation / Sulle tracce di una generazione perduta
Ada Zapperi Zucker, Deutsch von Dominikus Andergassen
Vier Erzählungen und eine Biografie

Vier Erzählungen und eine Biografie - eine etwas ungewöhnliche Zusammenstellung, doch geht die Biografie aus einer der Erzählungen hervor.
Alle 
vier Erzählungen aber sind mehr oder weniger mit dem zweiten Weltkrieg verbunden, entweder in den Erinnerungen der Nachkriegsgeneration oder als handfeste Gegenwart, wie in der ersten Erzählung, in der eine Wiener Jüdin in Gossensaß Unterschlupf sucht. Das italienische Original dieser Erzählung erhielt 2013 den ersten Preis für unveröffentlichte Arbeiten des internationalen Literaturwettbewerbs Il Molinello.

Die Biografie handelt von einem Wiener Halbjuden, der als junger Mann von den Nazis in ein Arbeitslager verschleppt wurde und der als einer der wenigen überlebte. Nach dem Krieg machte er als Trickfilmzeichner von sich reden, einige seiner Werbespots wurden mit Staatspreisen ausgezeichnet.
In dieser Biografie ist nicht nur der Lebenslauf dieses Mannes nachgezeichnet, die Autorin berichtet auch von ihren Recherchen und Nachforschungen und beschreibt Ihre Erlebnisse und Schwierigkeiten bei Behörden und Institutionen.

Italienische Version ISBN 978-3-943810-06-6 lieferbar, 224 Seiten, 11,80 €
Deutsche Version ISBN 978-3-943810-07-3 lieferbar, 224 Seiten, 13,80
Deutsche Version mit einem Vorwort (hier) von Ferruccio Delle Cave

 

Theater der Schatten 
Ada Zapperi Zucker, Deutsch von Dominikus Andergassen
Roman

Dieser Roman von Ada Zapperi Zucker spielt vor dem Hintergrund des Endes der Habsburgermonarchie. Unwissend über das nahe bevorstehende Unheil des zweiten Weltkriegs bewegen sich die Protagonisten wie Schatten in einem Reich, dass Ihnen ewig und unzerstörbar erscheint und doch schon den Keim des Verfalls in sich trägt und dem Ende nahe ist.
Ein neureicher Ölbaron aus Lemberg (Galizien, am östlichsten Zipfel der Monarchie), dessen Frau durch Selbstmord endet und die Hausdame der Familie, sind die hauptsächlichen Handlungsträger. Durch den ersten Weltkrieg getrennt, den der Ölbaron in Meran erlebt, treffen sie nach Ende des Krieges in Wien wieder aufeinander, mit möglicherweise glücklichem Ausgang.
Dieser Roman bekam 2012 den ersten Preis des Literaturwettbewerbs Casentino und erschien im Herbst 2012 in Italien. Seit August 2013 liegt er in der deutschen Übersetzung von Dominikus Andergassen bei uns vor. 

ISBN 978-3-943810-05-9 lieferbar 256 Seiten, 11,80 €.  

 

Der liebe Gott und das Fernsehen
Allerley Schnurren und Sprüch'
Hans Zehsigs

Dieses Büchlein ist in Anlehnung an das berühmten Rollwagenbüchlein entstanden, das 1555 von Jörg Wickram veröffentlicht wurde und das die Langeweile in "Rollwägen, Scherstuben und Badhäusern" vertreiben und "melancholische Gemüter ermuntern" sollte.
Wenn die Scherstuben auch längst ausgestorben sind, gibt es doch auch heute viele Gelegenheiten in denen man das klainformatige Büchlein gerne aus der Tasche ziehen wird, um Wartezeiten durch Lesen zu überbrücken.

Besonders ist es aber als kleines Mitbringsel und Gelegenheitsgeschenk sehr geeignet. 
Heitere Kurzgeschichten, Theateranekdoten, Aphorismen und Märchenhaftes machen auch dieses Buch zu einer unterhaltsamen Lektüre - nicht nur für melancholische Gemüter.

ISBN 978-3-943810-03-5 lieferbar, Geschenkbuch, 120 Seiten,  97 x 146  mm 5,80 €


 

La voce del rospo
Ein Märchen von Lorella Rotondi, in dem durch die Macht der Musik, ein Krötenkönig seine Schrecken verliert und selbst in das Dorf Melisma einzeiht, das er zuvor bedroht hat. 
Eine Parabel 
die die Angst vor allem Unbekannten beschreibt und indirekt Bezug nimmt auf die Integrationsproblematik ausländischer Kinder. Die Abbildungen sind zum Ausmalen und mit mehrsprachigen Untertiteln (Deutsch, Französisch, Englisch und Albanisch, auch in Braille Schrift) wiedergegeben.
Abbildungen und Übersetzungen sind von den Schülern und Schülerinnen einer Schule in Greve (Chianti, Toskana) erarbeitet worden. Das Märchen selbst ist in italienischer Sprache, eine deutsche Übersetzung wird eingelegt mitgeliefert.

ISBN 978-3-943810-04-2 lieferbar, 9,80€.  80 Seiten, 173 x 246 mm

Die Katakombenschule / La scuola delle catacombe  
Ada Zapperi Zucker, Deutsch von Sabine Hornung
Erzählungen aus Südtirol

Diese Erzählungen von Ada Zapperi Zucker beleuchten an Hand von Frauenschicksalen die Ereignisse des vorigen Jahrhunderts in Südtirol. Acht Geschichten, die die Bräuche, Traditionen und sozialen Verhältnisse schildern, welche langsam aus dem modernen Leben verschwunden und teilweise heute nicht mehr denkbar sind.
Die Titelgeschichte erzählt von einer jungen Lehrerin, die aus dem italienischem Stammland in ein südtiroler Bergdorf versetzt wird und voll Sendungsbewußtsein erwartet, dort als Heilsbringerin empfangen zu werden. Statt dessen trifft sie auf Widerstand und entdeckt die sogenannten Katakombenschulen, in denen die Südtiroler im Untergrund versuchten, ihre Kultur und Sprache trotz des faschistischen Verbots, zu bewahren und weiterzugeben.

Italienische Version ISBN 978-3-943810-01-1 lieferbar, 224 Seiten, 9,80 €
Deutsche Version ISBN 978-3-943810-02-8 lieferbar, 248 Seiten, 11,80
Deutsche Version mit einem Vorwort (hier) von Hans Heiss.
Beide Versionen in zweiter Auflage lieferbar.